Aktuelles


Hier ein Blick von einem erhöhten Standort.

 

Die künftige Fensterfront mit Blick auf den verkleinerten Außenbereich lässt die Sonne ins Haus.

 

Die Gestaltungsmöglichkeiten des unmittelbaren Außenbereichs am neuen Gebäudeteil sind herausfordernd.

 

Auf diesem Bild ist die Ähnlichkeit mit der Animation weiter unten doch frappierend.

Aus einem ehemaligen "Schwarzbau" wird durch die Fassade aus Lärchenholz ein recht schmucker und großzügiger Anbau.

 

Die Dachfläche ist als sog. Gründach gestaltet - niemand muss den Rasen mähen, aber der Bewuchs wird natürlich sprießen.

 

Hinten links ist der neue Eingang, das Fenster rechts gehört zum zukünftigen Flur, der zu den Gruppenräumen führt.

 

Im Inneren unseres Neubaus wird fleißig gearbeitet.

Das Bällebad und den Materialraum haben wir geräumt.

Aus unserem ehemaligen Gruppenraum werden Wände entfernt und der Zugang zur neuen Küche ist sichtbar.

Der große Raum wird zum Kinderbistro für den Über-Mittag-Betrieb.

 

 

 

Und hier ein Blick auf den künftigen Eingangsbereich.

Estrich, Installationen und Wände sind zum großen Teil fertig, die Größe der neuen Gruppen- und Gruppennebenräume mit den tief gezogenen Fenstern beeindruckt.

Ein Sanitärraum zwischen den Gruppenräumen ist auf kurzem Weg erreichbar.

Die Konstruktion für die Schallschutzdecken ist in Arbeit.

Die Außenfassade hat sich von "Schwarzbau" in eine sehr ansehnliche Lärchenholzfassade gewandelt.


Erweiterung - Neu- und Umbau

 

Mit Blick von oben sind Eingangsbereich und Flur gut zu erkennen. Die waagerechten Dachbalken bilden die Tragekonstruktion für das künftige Flachdach.

Ab Ende September bleibt es von oben trocken und der Innen-ausbau startet. Auch im Gebäude werden technische Instand-setzungen durchgeführt, die teilweise zu Einschränkungen führen.

Aber für das große Ziel bleiben wir geduldig und verständnisvoll.

 

Eine Animation zeigt die künftige Ansicht von Süden.

 

Nach endgültiger Fertiggstellung wird dann der Eingangsbereich zum Parkplatz hinter der Schulturnhalle an die Jahnstraße verlegt.

 

Quer zum bisherigen Kiga-Gebäude wird ein Anbau für zwei Gruppen errichtet. Der bisherige Gruppenraum im Bestand wird zum Zugangsbereich für den Anbau und zum Kinderbistro für den Über-Mittag-Bereich umgebaut.

 

Der neue Eingang ist auf der Rückseite des Neubaus.

 

Die hier eingestellten Bilder sind mit ein oder zwei Klicks vergrößerbar.

 

 

 

 

Im bisherigen Raumangebot werden Küche, Materialraum, Bällebad und bisheriger Gruppenraum zum neuen Kinderbistro und zum Zugangsbereich für den Neubau mit zwei Gruppenräumen,  Leiterinnenbüro und Bällebad umgebaut.

 

Hinzu kommt auch ein Kinderpflegebereich mit Wickelkommode und eine zusätzliche Gäste- und Personaltoilette.

Im neuen Anbau werden zwei Gruppenräume mit Gruppennebenräumen, ein gemeinsamer Sanitärbereich für die Kinder und ein Materialraum untergebracht.


Dort ist dann zukünftig der neue zentrale Eingangsbereich.

 

Wir werden dann ca. 70 Kinder in drei Gruppen im Alter über drei Jahre bis zum Schuleintritt betreuen.

Die Geburtenzahlen und die Ausweisung von neuen Bauplätzen lassen für die kommenden Jahre verlässlich erhöhte Kinderzahlen erwarten. In Brünen sind diese zuätzlichen Kindergartenplätze erforderlich.

 

 

Die Einrichtung eines separaten Leitungsbüros haben wir sorgsam abgewogen und als die bessere Lösung für den vergrößerten Kindergartenbetrieb angesehen.

 

Unser großzügiges Bällebad bleibt den Kindern auch nach dem Umbau an anderer Stelle erhalten.

 

 

Der Bereich für Kinder unter drei Jahre in der Außengruppe "Mühle" bleibt unverändert.



   Neuigkeiten - Veranstaltungen



Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.