Konzeption Familienzentrum

 

Öffnungszeiten

 

Die Öffnungszeiten des Familienzentrums „Mühlenbergkinder“ richten sich nach denen der Kindertageseinrichtung.

                                          Montag – Freitag: 7.30 – 16.30 Uhr 

 

Entwicklung des Familienzentrums:

Seit 2008 haben wir die Zertifizierung für das Gütesiegel "Familienzentrum NRW" erhalten. Unsere besonderen Schwerpunkte, die auch unser Selbstverständnis von familienorientierter Kindergartenarbeit widerspiegeln, sind dabei:

  • Beratung und Unterstützung von Kindern und Familien
  • Familienbildung und Erziehungspartnerschaft
  • Vereinbarkeit von Beruf und Familie.

Dabei orientieren wir uns an dem, was Familien wünschen und brauchen, suchen uns kompetente Partner für die Zusammenarbeit und Unterstützung, machen uns und unsere Angebote der interessierten Öffentlichkeit bekannt und nutzen das Qualitätsverfahren PQ-Sys KiQ des PARITÄTISCHEN LV NRW zur eigenen Entwicklung.

 

Ziele

Die Zielsetzung in der Weiterentwicklung der Tageseinrichtung zum Familienzentrum ist  die Bereitstellung von niederschwelligen Angeboten. Die Förderung und Unterstützung dieser Angebote richtet sich an Kinder und Familien in unterschiedlichen Lebenslagen und mit unterschiedlichen Bedürfnissen. Durch gezielte Nachfragen bei unseren Eltern und durch Anregungen von außen wollen wir unsere Angebote aktualisieren und auch am Nachfrageverhalten der Familien ausrichten.

Mit der Weiterentwicklung bereits vorhandener Angebote erfassen wir insbesondere diejenigen Leistungen und Strukturen, die über den jetzigen Auftrag (Bildung, Erziehung und Betreuung der Kinder ) hinaus die Familien in unserem Sozialraum ansprechen und stärken.

Durch die Kooperationsverträge mit gezielt ausgewählten Partnern ist es uns möglich, ein breites Spektrum an Angeboten durchzuführen. Dabei arbeiten wir eng mit den anderen Familienzentren in Hamminkeln zusammen und stimmen uns bei den Angeboten ab. Beachten Sie bitte den gemeinsam erstellten Flyer.

Der Aufbau und Betrieb des Familienzentrums richten sich hauptsächlich nach den „Galeriemodell“ . Das Familienzentrum hält hierbei konkrete Hilfs- und Beratungsangebote unter dem Dach der Kindertageseinrichtung bereit, vermittelt aber auch an andere Fachdienste. Daneben gibt es ergänzend auch Angebote im übrigen Ortsteil. Die Zusammenstellung richtet sich nach den Notwendigkeiten vor Ort. 

 

 

 

Eltern-Kind-Gruppen: Baby- Mini- und Maxigruppen

In Eigenregie führen wir Baby-, Mini- und Maxiclubsclubs, z.T. als Eltern-Kind-Gruppen.  Als Honorarkräfte sind Karin Leiers, Pia Enck, Delia Kerkenpaß, Anne Beckmann und Astrid Lüke tätig. Die Gruppen finden in den Räumlichkeiten der Einrichtung statt. Das Alter der Kinder umfasst die Zeitspanne ab 3 Monaten bis zum Alter von 3 Jahren. Ähnlich wie in unserem Kindergarten wird durch gezielte Angebote die frühkindliche Entwicklung unterstützt. Die nachfolgenden Bilder zeigen Raum und Einrichtung.

 

Angebote zur Elternpartnerschaft

offenes Spielen

Jeden ersten Dienstag im Monat findet in der Einrichtung das „offene Spielen“ von 14.00-16.00 Uhr statt. Es bietet interessierten Eltern aus dem Umkreis die Möglichkeit einen Nachmittag im Kindergarten „Mühlenbergkinder“ zu verbringen. Die Mitarbeiterin steht zur Verfügung um Fragen bzgl. der Tageseinrichtung und des Familienzentrums zu beantworten. Darüber hinaus ermöglicht der Nachmittag einen Austausch mit anderen Eltern. Der Eingangsbereich lädt Eltern zum verweilen und stöbern ein. Dort befinden sich aktuelle Informationen zu Beratungs- und Hilfsangeboten, die bei Bedarf mitgenommen werden können. 

 

Elterncafe 

Das Elterncafe hat täglich geöffnet. Kaffee und Tee stehen zur Selbstbedienung bereit.

Beide zuvor genannten Angebote sind niederschwellig. Das heißt, Eltern können ohne Anleitung in Kontaktgespräche gehen und erhalten durch Handzettel oder Literatur sämtliche Informationen.


Café Kinderwagen on Tour

Ohne vorherige Anmeldungen können sich Eltern mit ihren Kindern bei Kaffee und Kuchen Rat und Hilfe holen und Erfahrungen mit anderen Eltern austauschen. Eine fachkundige Leiterin gibt Informationen rund um Ernährung, Entwicklung und Gesundheit von Säuglingen und Kleinkindern.

Dazu finden Sie einen Pressebericht des Bocholter-Borkener Volksblatt.

Kooperationspartner und ihre Angebote

 

Jugendamt des Kreises Wesel

Die Kindertagespflege des Jugendamtes bietet vielen Eltern und Alleinerziehenden wegen ihrer Berufstätigkeit eine Unterstützung bei der Betreuung, Versorgung und Erziehung ihrer Kinder. Reichen die angebotenen Betreuungszeiten von Tageseinrichtungen und Schulen nicht aus, bietet die Tagespflege eine kontinuierliche Betreuung.

 

Katholisches Bildungsforum

Das katholische Bildungsforum im Kreisdekanat Wesel ist eine Einrichtung der Familienbildung. Im Bereich der Familienbildung bieten Sie in unserer Einrichtung Elternabende zu unterschiedlichen Themen an. Das Bildungsforum greift für interessierte Eltern bestimmte Fragen zur Erziehung auf und stärkt Sie für das gemeinsame Miteinander mit den Kindern. Ursachen von Verhaltensweisen der Kinder sollen verstanden und psychologische Zusammenhänge und Hintergründe erklärt werden. Außerdem werden Ihnen Hilfen und Tipps für den alltäglichen Umgang mit den Kindern vermittelt. Es gilt die Erzieherische Kompetenz der Eltern zu stärken. 

 

Caritasverband Wesel

Die Kooperationspartner setzen sich gemeinsam dafür ein, dass Familien wohnortnah und orientiert am speziellen Bedarf im Sozialraum unterstützende Angebote im Bereich Erziehungs-, Familien- und Jugendberatung im Familienzentrum erhalten.

Die Erziehungsberatungsstelle stellt Informationsmaterialien über Zugangswege, Erreichbarkeit und Ansprechpartner und Beratungsangebote, Gruppenangebote für Eltern, Kinder der Jugendliche sowie Initiativen der Selbsthilfe zur Verfügung.

 

Überdies ermöglichen wir mit den dort tätigen Fachkräften individuelle Erziehungs-/Familienberatung; wir gewährleisten eine ungestörte Beratungssituation und  Vertrauensschutz - bitte sprechen Sie uns an. 

 

Interdisziplinäre Frühförderstelle

Durch die Frühförderstelle haben wir einen Kooperationspartner, der Kinder gezielt bei Entwicklungsauffälligkeiten und Behinderungen unterstützt. Zusätzlich bietet sie Beratungsgespräche für Eltern an. Erfahrungsaustausch mit anderen Eltern durch Spielgruppen und Elternabende werden ermöglicht. Für jedes Kind wird ein individuelles Förderprogramm ermittelt und durchgeführt.

 

Familienzentren Kindergarten am Bach

und der AWO Mehrhoog

In Zusammenarbeit mit den zuvor genannten Familienzentren findet ein Austausch untereinander statt. Somit können Angebote abgesprochen und in den einzelnen Zentren veröffentlich werden.

Roswitha Banert-Schlabes (Dipl. Ökonom und Familienbildnerin)

In ihrem Angebot befinden sich Beratungen zu den Themen Kommunikation, Organisation, Haushaltsbudget, Fantasiereisen und Zeitmanagement.

 

Kinderärztin Martina Koch

Als Kinderärztin unterstützt sie uns und die Familien in Fragen rund um die Gesundheit.

 

Jasmin Gratz-Welsing (Erzieherin, Tanzpädagogin und Übungsleiterin)
Sie ist gelernte Erzieherin  und bietet  Ballett für Kinder und Jugendliche an. Es besteht die Möglichkeit an Kursen in Brünen und Hamminkeln teilzunehmen.

Musikschule Hamminkeln

In der Musikschule Hamminkeln begleiten gemeinsames Singen, Tänze und Bewegung, musikalische Kinderspiele und der Einsatz einfacher Instrumente die Kinder in die Welt der Musik.

 

Dagmar Holsteg  (Yoga-Lehrerin, Erzieherin, Ayurveda-Therapeutin)

Durch die weit reichenden Zusatzqualifikationen unterrichtet Frau Holsteg Yoga zur allgemeinen Gesundheitsförderung und im speziellen zur Entwicklung der Körperwahrnehmung, zum Stressabbau, zur Förderung von Kraft, Beweglichkeit und Konzentration, sowie dem Erlernen von Atem und Entspannungstechniken. 

 

Iris Nowak (Rückenschule)

In den Räumlichkeiten der Kindertageseinrichtung bietet Frau Nowak Montags abends die Rückenschule an.

 

Liesel Neerfeld (Hebamme)

Frau Neerfeld bietet Angebote im Bereich der allgemeinen Schwangerschaftsberatung und –begleitung an. Die Kurse finden in den Räumlichkeiten des Familienzentrums statt.

 

Öffentlichkeitsarbeit

Alle Kurse werden durch die Presse und Werbeblätter in umliegenden öffentlichen Einrichtungen, sowie in den Familienzentren in Dingden und Mehrhoog veröffentlicht. Die drei Familienzentren in der Stadt Hamminkeln geben gemeinsam mehrfach im Jahr einen Flyer mit ihren Angeboten heraus. Die Flyer liegen an vielen Ausgabestellen (Banken, Einzelhandel, Ärzten u.a.)  in allen Ortsteilen aus. Der aktuelle Flyer ist auf der Homepage der Stadt Hamminkeln veröffentlicht.

Eltern und interessierte Bürger und Bürgerinnen können Informationen dieser Homepage entnehmen.